Jedes Jahr werden Jungen und Mädchen Opfer von Verbrechen.

Die Initiative Vermisste Kinder arbeitet für die betroffenen Eltern und Familien vermisster Kinder.

 

Unser Ziel ist die wirkungsvolle und effektive Unterstützung bei der Suche nach vermissten Kindern.

Zusammen mit mehreren Partnerorganisationen setzt sie sich für die Rechte von Kindern und Jugendlichen

ein - auch präventiv und über die Grenzen von Deutschland hinaus.


MEIN KIND IST VERSCHWUNDEN, WAS KANN ICH TUN?

Photo von Prince Production auf Unsplash
Photo von Prince Production auf Unsplash

In Deutschland werden jedes Jahr mehr als 60.000 Kinder und Jugendliche als vermisst gemeldet- und tauchen glücklicherweise in mehr als 99% aller Fälle wohlbehalten wieder auf.

  • Erstatten Sie unverzüglich eine Vermisstenanzeige bei der Polizei.
  • Rufen Sie seine Freunde und andere Eltern an.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr eigener Telefonanschluss für einen Anruf Ihres Kindes frei bleib.
  • Wenn Sie draußen suchen gehen, lassen Sie jemand anderen zuhause.
  • Versuchen Sie ruhig und konzentriert zu bleiben.
  • Damit wir die Suche unterstützen können, senden Sie uns bitte eine Vermisstenmeldung.

AKTION "AUGEN AUF"

Photo von Caroline Hernandez auf Unsplash.
Photo von Caroline Hernandez auf Unsplash.

Mehr als 60.000 Kinder und Jugendliche werden jedes Jahr in Deutschland vermisst.  Glücklicherweise werden die meisten wieder gefunden, aber einige bleiben dauerhaft verschwunden.

 

Jedes einzelne dieser Schicksale hat ein Gesicht. Aber ein Gesicht kann man nur sehen, wenn man hinsieht. Das will die Aktion AUGEN AUF zeigen. Steht irgendwo ein Kind allein? An einer ungewöhnlichen Stelle? Oder in auffälliger Begleitung? Stimmt etwas nicht bei einem Kind, das man irgendwo sieht? Wir müssen auf die Kinder in unserer Gesellschaft aufpassen und das können wir nur, wenn wir hinsehen, die Augen offen halten.

 

Link zur Fotoserie "Schauhin"

KONTAKTOPTION

Direkter Draht per WhatsApp und Telegram

 

Die Kommunikation in unserem Alltag verändert sich in diesen Zeiten immer schneller. Was vor einigen Jahren noch die SMS war ist heute (fast) komplett durch WhatsApp und Co. verdrängt. Wir haben uns intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt und wollen für Sie jederzeit unkompliziert und schnell erreichbar sein. Und dies eben neben der Telefonhotline 116000 auch über die von Ihnen ansonsten täglich genutzten Kommunikationskanäle.

 

Wichtig

Im akuten Vermisstenfall wenden Sie sich bitte  stets und ohne jede Wartezeit über den Euronotruf unter der 112 oder den polizeilichen Notruf unter der 110 an die örtliche Polizei. Nur so kann sichergestellt werden, im Zweifelsfall keine wertvolle Zeit zu verlieren.

Ist WhatsApp oder Telegram auf ihrem Handy installiert, dann können Sie uns per Klick auf das Messenger-Logo jederzeit eine Nachricht senden.

Für die Nutzung von WhatsApp gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von "WhatsApp".

 

SOZIALE NETZWERKE

FACEBOOK


Initiative Vermisste Kinder

Kehrwieder 8-9

20457 Hamburg

 

Telefon: (040) 609454340

Telefax: (040) 609454349

E-Mail: info@vermisste-kinder.de

Die Initiative Vermisste Kinder ist seit 2005 Mitglied im Global Missing Children's Network (GMCN) des International Center for Missing & Exploited Children (ICMEC) mit Sitz in den USA.